Binance Coin – alles was Du wissen musst

Binance Coin


Reading Time: 14 min

Was ist der Binance Coin und was sind die Vor- und Nachteile? Jeder, der in die Kryptoszene einsteigt, wird früher oder später mit Binance in Kontakt kommen. Wir wollen uns die wichtigsten Fragen, die aktuelle Entwicklung und die Vor- und Nachteile rund um das Thema „Binance“ genauer anschauen. 

Was ist ein Binance Coin?

Der Binance Coin (BNB) ist der digitale Token der Binance Kryptowährungsbörse. Der Token basiert auf der Ethereum Blockchain. Binance verwendet dabei den ERC 20-Token-Standard. Auf der Binance Plattform können Kryptowährungen gegeneinander gehandelt werden. Die Plattform beschränkt sich dabei jedoch auf Kryptowährungen. Das bedeutet, dass Kryptowährungen nicht gegen Fiat gehandelt werden können. 

Der Binance Coin ist strikt auf 200 Millionen Tokens limitiert. Die Verteilung dieser Tokens sieht wie folgt aus: 50% der Coins werden in einem ICO verkauft, 40% gehen an das Team und die restlichen 10% gehen an Angel-Investoren (Investoren, die eine besonders große Menge an Coins kaufen). 

Der BNB als Tausch-Token

Der Binance Coin (BNB) wird dabei als Tausch-Token verstanden. Das bedeutet: der BNB kann ausschließlich zur Zahlung von Gebühren an der Binance Kryptobörse verwendet werden. Dazu zählen beispielsweise Handelsgebühren, Transaktionsgebühren und Börsennotierungsgebühren. Diese Gebühren können jedoch auch mit BTC gezahlt werden. Die Zahlung mit BNB hat aber einen entscheidenden Vorteil: du erhältst einen Rabatt auf die Gebühren. Im ersten Jahr der Nutzung erhältst Du einen Rabatt von 50 % auf alle Gebühren, im zweiten Jahr 25 %, im dritten Jahr 12,5 % und im vierten Jahr 6,75 %. Ab dem fünften Jahr gibt es keinen Rabatt mehr. Hierdurch möchte Binance einen Anreiz für den Kauf von BNB schaffen.

Die Binance Plattform

Der Name „Binance“ steht für die Kombination der beiden Wörter „Binary“ und „Finance“. Wie schon erwähnt, können auf der Binance Plattform verschiedene Kryptowährungen gehandelt werden. Zusätzlich zu Ethereum, Bitcoin und Bitcoin Cash kann die Plattform auch für den Handel mit NEO-Coins, QTUM-Coins, Iconomi und vielen weiteren Krypto-Währungen genutzt werden. Die Plattform bietet über 180 verschiedene Coins an. Und es werden kontinuierlich mehr.

Auffällig ist, dass viele Kryptowährungen aus Asien gehandelt werden. Der Grund ist aber einfach: die Plattform hat ihren Sitz in China. Gegründet wurde sie im Jahre 2017 von Changpeng Zhao und Yi He.  

Wie schon zuvor erwähnt, ist der Binance Coin auf 200 Millionen Tokens limitiert. Streng genommen sind es aber nur 100 Millionen. Warum ist das so? Die BNB-Plattform verfügt über einen Rückkaufplan. 20% ihrer Gewinne werden dazu verwendet, um BNB-Tokens zurückzukaufen. Anschließend werden diese Tokens vernichtet. Dieser Zyklus findet solange statt, bis es nur noch 100 Millionen BNB Tokens gibt. Hierdurch soll der Wert der BNB-Tokens nachhaltig gesteigert werden. 

Zahlen, Daten & Fakten zum Binance Coin

Mittlerweile ist Binance die größte Kryptobörse der Welt (gemessen nach Handelsvolumen). Binance wächst kontinuierlich. Schauen wir uns hierzu die Zahlen aus dem vergangenen Jahr 2019 an: 

  • 15.000.000+ Binance Nutzer weltweit
  • 180+ Länder und Regionen, in denen Binance ansässig ist
  • 40+ Länder in denen das Binance Team tätig ist
  • Das tägliche Handelsvolumen betrug 2.852.591.354 US-Dollar im Durchschnitt
  • 184 Coins 
  • 591 Handelspaare 
  • 5.321.482 BNB (207.388.000 USD) verbrannt
  • 1.000.000+ Benutzer mit BNB
  • 40% Steigerung der durchschnittlichen Anzahl der täglichen BNB-Benutzer im Jahre 2019 im Vergleich zu 2018

Binance Coin: die Vor- und Nachteile

Vorteile:

  • Rabatte für BNB-User

Wie bereits erwähnt, erhalten Binance Coin Inhaber Rabatte, wenn sie Binance Coins für die Binance Gebühren verwenden.

  • Niedrige Transaktionsgebühren

User der Binance Coins profitieren von niedrigen Transaktionsgebühren. Nur 0,1 % des Transaktionsbetrages fallen als Gebühr an. Zusätzlich erhalten die BNB-User in den ersten vier Jahren einen Rabatt.

  • Hohe Geschwindigkeit der Transaktionen

Transaktionen werden blitzschnell verarbeitet. Pro Sekunde können 1,4 Millionen Transaktionen abgewickelt werden.

Nachteile:

  • China VS Kryptowährungen

Der Hauptsitz von Binance befindet sich in Shanghai, China. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass der chinesische Staat immer wieder im Konflikt zu Kryptowährungen steht. Es ist nicht vorhersehbar, wie dieser Konflikt in Zukunft den Binance Coin beeinflussen wird. Aus diesem Grund solltest Du immer auf dem aktuellsten Stand bleiben. Verfolge die Entwicklungen kontinuierlich – nur so kannst Du frühzeitig handeln. 

Binance News

Die aktuellen und offiziellen Binance News findest Du auf der Binance Website. Wir empfehlen Dir hier immer wieder vorbeizuschauen, so dass Du keine Entwicklungen mehr verpasst. 

Hier geht es zu den Binance News. 

Binance DEX

Binance DEX ist die dezentrale Börse von Binance, die am 23. April 2019 auf der neuen Blockchain „Binance Chain“ gestartet wurde. Doch was ist das besondere am Binance DEX? Die gehandelten Kryptowährungen werden für die Nutzer zu keinem Zeitpunkt aufbewahrt. Der Handel erfolgt direkt aus dem eigenen Wallet heraus. 

Doch was ist das Ziel der dezentralen Börse? Der Binance DEX möchte nur das dezentralisieren, was für die Nutzer die größtmöglichen Vorteile bringt. Derzeit beschränkt sich das jedoch nur auf die Verwaltung der gehandelten Kryptowährungen. 

Die Entwicklung, Website und Blockchain sind weiterhin zentralisiert. Des Weiteren ist der Binance DEX nicht so weit dezentralisiert wie beispielsweise Bitcoin oder Ethereum. Das Binance Unternehmen ist dafür viel zu tief in der dezentralen Börse verwurzelt. 

Auf die Vorteile einer zentralisierten Börse (Geschwindigkeit, Nutzerfreundlichkeit usw.) muss jedoch kein Nutzer verzichten. 

Die Eigenschaft vom Binance Dex

  • Auf der Website vom Binance DEX (https://www.binance.org/) ist kein Login möglich oder notwendig. Es muss ein Wallet eingerichtet werden. 
  • Die Börse ist „non-custodial“. Das bedeutet, dass Binance DEX zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf das Guthaben der User hat
  • Es sollen genauso viele Transaktionen pro Sekunde verarbeitet werden können, wie auf der normalen Binance Börse

Binance Hack

Binance wurde schon öfter Opfer von Hackerangriffen. Doch diese konnten fast alle abgewehrt werden. Im Mai 2019 passierte es aber:  Hacker erbeuteten 7.000 BTC – das entsprach einen Gegenwert von über 40 Millionen US-Dollar

Kurzdarauf meldete sich CEO Changpeng Zhao per Twitter-Videobotschaft zu Wort. Er bestätigte den Hackerangriff. Den Angreifern war es gelungen auf unterschiedlichen Wegen die Kryptobörse anzugreifen. Die Hacker konnten dabei nicht nur Accounts erbeuten, sondern auch Codes für die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Des Weiteren griffen sie die API-Schlüssel ab. Den Zutritt zur Börse verschafften sie sich unter anderem mit Phishing Mails

Trotz der Größe der Cyber-Attacke, blieben die Endnutzer nicht auf den Folgen sitzen. Die Attacke fokussierte sich nur auf die BTC Hot Wallet. Das betraf nur ca. 2 % des Gesamtbetrages, den Binance zu diesem Zeitpunkt verwaltete. Alle Nutzerguthaben blieben sicher und unberührt. Die Verluste, die durch den Hack entstanden sind, wurden über den „SAFUR“ Fond vollständig abgedeckt. 

Die Reputation von Binance hat durch diese Cyber-Attacke aber nicht stark gelitten. Dies liegt unter anderem daran, dass Binance zu jedem Zeitpunkt transparent war. 


Über den Autor

Head of Kryptoknowledge

Laura Zeppenfeld

Sharing knowledge regarding disruptive technologies. Believer of the blockchain technologie. +2 Jahre Erfahrung mit dem Thema Blockchain & Kryptowährungen.